NABU Kreisgruppe Wesel
Suchen
 | 
E-Mail senden Aktuelle Seite drucken

 

 

  

 

 

 

 

 


 

 

 

 

NetConMedia Sponsor-Projekt

Auf Vogeltour rund um den Auessee

Augen auf! -hieß es am 30. Dezember für die Donnerstagsgruppe der Weseler Naturschutzjugend

Es ging auf Vogeltour rund um den Auesee um zu testen, was vom „Einstieg in die Ornithologie“ - ein paar Gruppentreffen zuvor - noch hängen geblieben war.

Eigentlich finden in den Ferien keine Gruppentreffen statt, aber das Wetter lockte nach draußen und sonst ist es bei den Gruppentreffen schon so dunkel, dass man Vogelbeobachtungen vergessen kann.

Insgesamt 26 Vogelarten konnten sicher bestimmt werden. Hilfreich war, dass die Biologische Station neben einigen Ferngläsern noch ein Spektiv zur Verfügung gestellt hatte.

Hier die Artenliste – wenn auch für die meisten Ornithologen nicht sonderlich spektakulär. Für die Kindergruppe jedenfalls ganz aufschlussreich, was in nur drei Stunden alles zu finden war (ganz abgesehen von den Vögeln, die wir nur ganz allgemein als Möwen einordnen konnten):

 Amsel  Turdus merula
 Bläßgans
 Anser albifrons
 Bläßralle
 Fulica atra
 Blaumeise
 Parus caerulus
 Dompfaff (Gimpel)
 Pyrrhula pyrrhula
 Eiderente
 Somateria mollissima
 Elster
 Pica pica
 Graugans
 Aser anser
 Graureiher
 Ardea chinerea
 Grünfink (Grünling)
 Carduelis chloris
 Haubentaucher
 Podiceps christatus
 Höckerschwan
 Cygnus olor
 Kiebitz
 Vanellus vanellus
 Kohlmeise
 Parus major
 Kormoran
 Phalacrocorax carbo
 Lachmöwe
 Larus ridibundus 
 Mandarinente
 Aix galericulata
 Mäusebussard
 Buteo buteo
 Rabenkrähe
 Corvus corone coroneo
 Reiherente
 Aythya fuligula
 Rotkehlchen
 Erithakus rubecula
 Saatgans
 Anser fabalis
 Schellente
 Bucephala clangula
 Schwanzmeise
 Aegithalos caudatus
 Star
 Sturnus vulgaris
 Stockente
 Anas platyrhyncos

Die Eiderente war als Beobachtung schon notiert, der prächtige Mandarinerpel war unter www.vogelmeldung.de allerdings noch nicht aufgeführt. Das hat die WNJ direkt nachgeholt. Ein Blick in diese Vogelbeobachtungen vom Niederrhein lohnt sich. Da weiß man direkt, worauf man achten kann. Den Ohrentaucher und die Kolbenenten, die wenige Tage zuvor noch gesichtet worden waren, haben wir allerdings in dem Gewimmel nicht mehr entdeckt.

Uwe Heinrich

Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...

Nistkästen-Verkauf

mehr...

Nistkästen für verschiedene Vogelarten können jederzeit aufgehängt werden. Wir bieten die besonders stabilen und atmungsaktiven Vogelhäuser der Firma Schwegler aus Holzbeton an.

mehr... mehr...

Unsere Sponsoren

Unterstützen auch Sie uns und unsere Arbeit...

Unterstützen auch Sie
uns und unsere Arbeit...

 mehr

 

  

 

 
 Vogel des Jahres 2019

Agrarvogel im Sinkflug - die Feldlerche