NABU Kreisgruppe Wesel
Suchen
 | 
E-Mail senden Aktuelle Seite drucken

 

 

  

 

 

 

 

 


 

 

 

 

NetConMedia Sponsor-Projekt

NABU-Obstwiesenfest im Kreis Wesel

Äpfel, Äpfel und noch mehr Äpfel! Bereits dreimal wurde das Obstwiesenfest der NABU-Kreisgruppe Wesel an unterschiedlichen Orten erfolgreich durchgeführt. Das 3. Niederrheinische NABU-Obstwiesenfest fand am 13. Oktober 2002 in dem idyllischen Bauern-Dörfchen Wardt bei Xanten statt und konnte mehr als 10 000 Besucher verzeichnen.


Pomologe in Aktion
Hier konnten sich die Besucher von Hans Joachim Bannier ihre unbekannten Apfel-Sorten bestimmen lassen.

 

Die Wahl des Ortes war nicht zufällig. Seit vielen Jahren schon versucht die NABU-Kreisgruppe Wesel, auf den stetigen Verlust der ökologisch wertvollen und typisch niederrheinischen Obstwiesen-Landschaft aufmerksam zu machen. In Wardt dagegen sind die charakteristischen Strukturen noch weitgehend erhalten. Das als „grüne Insel am Niederrhein“ bekannte Dorf hat sich mit seinen alten, liebevoll gepflegten Häusern und seiner in ihren Ursprüngen weitgehend erhaltenen Obstwiesen-Landschaft inzwischen zu einem touristischen Nahziel erster Güte gemausert. Die dort zu Säften und Wein verarbeiteten Obstsorten gelten unter Kennern als echter Geheimtipp.

 


Apfel-Hitparade Umweltministerin Bärbel Höhn und NABU-Landesvorsitzender Josef Tumbrinck beurteilen die Top-Ten der leckersten Apfelsorten

 

Unter den Besuchern befand sich auch die Schirmherrin des diesjährigen Obstwiesenfestes, die NRW-Umweltministerin Bärbel Höhn, und als Vertreterin des Kreises Wesel die Landrätin Birgit Amend-Glantschnig. Beide sprachen der NABU-Kreisgruppe Wesel, die in diesem Jahr übrigens ihr 25-jähriges Bestehen feiert, für ihr langjähriges, unermüdliches Engagement um den Erhalt der niederrheinischen Landschaft viel Lob und Anerkennung aus.

 

 

Ministerin Bärbel Höhn (links) und die Weseler Landrätin Birgit Amend-Glantschnig (rechts) lassen sich von Rainer van Nahmen mit einem leckeren Apfel verführen.

Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...

Winterfütterung

mehr...

Richtiges Füttern hilft und ist ein Naturerlebnis, aber kein Naturschutz. Erst bei Frost und geschlossener Schneedecke ist gegen richtiges Füttern nichts einzuwenden.

mehr... mehr...

Unsere Sponsoren

Unterstützen auch Sie uns und unsere Arbeit...

Unterstützen auch Sie
uns und unsere Arbeit...

 mehr

 

  

 

 
 Vogel des Jahres 2019

Agrarvogel im Sinkflug - die Feldlerche