NABU Kreisgruppe Wesel
Suchen
 | 
E-Mail senden Aktuelle Seite drucken

 

 

  

 

 

 

 

 


 

 

 

 

NetConMedia Sponsor-Projekt

NABU – Aufruf an die Dinslakener und Voerder Bevölkerung

Die NABU-Kreisgruppe Wesel vertritt die Belange von Natur und Landschaft bei der anstehenden Erörterung zum Rahmenbetriebsplan Bergwerk Walsum und bittet die Dinslakener und Voerder Bevölkerung sich rege an der Diskussion zu beteiligen. Die Erörterung begann  am 20.4.04 in der Dinslakener Kathrin-Türks-Halle und wurde am 25.05.2004 beendet.

 

Welchen Zweck hat diese Veranstaltung?

Die Planfeststellung des Rahmenbetriebsplanes hat im Wesentlichen den Kohleabbau für das Bergwerk Walsum bis 2019 genehmigt. Die konkreten Lösungswege für die erforderlichen wasserrechtlichen Erlaubnisse wurden auf nachgeordnete Verfahren verlagert, wovon in dieser Erörterung nur die Wasserentnahme und die Versickerung behandelt werden sollen.

Dazu gehören die jetzt anstehenden Baumaßnahmen zur Erstellung der Polderbrunnen

  • Rauhe Huck
  • In der Miers und
  • Wurm-Götterswick

sowie des Objektschutzbrunnens am Wasserwerk Löhnen und der Versickerung am ’Langenhorster Graben’. Die Schutzgüter ’Natur und Landschaft’, ’Luft und Klima’, „Boden“, ’Kultur- und Sachgüter’ sowie der Hochwasserschutz und die Trinkwassergewinnung stehen ebenfalls auf der Tagesordnung.

Der NABU hat die Gründe zusammengestellt, weshalb möglichst viele der Betroffenen Ihre eigenen Belange vertreten sollten:

  • Wehren Sie sich gegen die eklatante Verschlechterung Ihres Trinkwassers durch Rheinuferfiltrat! Betonen Sie schon durch Ihre Anwesenheit, dass die bisherige gute Qualität und auch das Wassergewinnungsgebiet erhalten bleiben sollen!
  • Wehren Sie sich gegen die Verschmutzung des Grundwassers durch die Schlitzung des Mommbachs. Die Entfernung der schützenden Lehmschicht im Bachbett ermöglicht den Kontakt zwischen Grundwasser und Mommbach. Dadurch besteht die Gefahr der Grundwasserverschmutzung. Kontaminiertes Grundwasser ist nicht mehr als Trinkwasser zu nutzen!
  • Stärken Sie durch Ihre Anwesenheit und Ihre Fragen den Behörden, die beurteilungsfähige Unterlagen vor einer Genehmigung einfordern und gegen die Zerstörung unserer Kulturgüter kämpfen, den Rücken! Unsere Politiker vom Kreis Wesel, der Städte Voerde und Dinslaken brauchen Ihr Votum gegen die Übermacht der DSK – Lobby!
  • Helfen Sie mit, unser wunderschönes Naturschutz- und Naherholungsgebiet ’Mommbachniederung’ zu erhalten! Eine landesweit einmalige Landschaft mit einer Mischung von Warfthöfen, Streuobstwiesen, Kopfbäumen und Hecken droht in seiner Eigenart zerstört zu werden. Alle anderen derartigen Gebiete sind wegen Kohle - und Kiesabbau nicht mehr vorhanden!
  • Überflutung droht nicht nur durch Deichbruch und Deichüberströmung, sondern auch durch einen hohen Grundwasserspiegel, der das Grundwasser offen zu Tage treten lässt. Die DSK zahlt keine Schäden nach Überflutung!

Dieser Kampf kostet uns Aktive unendlich viel Kraft und auch Geld, da wir für die NABU - Klage professionelle Hilfe haben müssen. Bitte unterstützen Sie die Klagebemühungen des NABU für den Erhalt des NSG Mommbachniederung mit seinem Trinkwasserschutzgebiet, der Rheinaue Walsum, des Rotbaches und des Wohnungswaldes durch eine Spende!

Kennwort: „Klage Walsum“
NABU-Kreisgruppe Wesel
Volksbank Rhein-Lippe e.G. Wesel, BLZ 35660599
Kontonummer 5100583013

 

Für Ihre Spende erhalten  Sie eine Spendenbescheinigung!

Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...

Nistkästen-Verkauf

mehr...

Nistkästen für verschiedene Vogelarten können jederzeit aufgehängt werden. Wir bieten die besonders stabilen und atmungsaktiven Vogelhäuser der Firma Schwegler aus Holzbeton an.

mehr... mehr...

Unsere Sponsoren

Unterstützen auch Sie uns und unsere Arbeit...

Unterstützen auch Sie
uns und unsere Arbeit...

 mehr

 

  

 

 
 Vogel des Jahres 2019

Agrarvogel im Sinkflug - die Feldlerche