NABU Kreisgruppe Wesel
Suchen
 | 
E-Mail senden Aktuelle Seite drucken

 

 

  

 

 

 

 

 


 

 

 

 

NetConMedia Sponsor-Projekt

Letzter Arbeitseinsatz vor Weihnachten

NAJU schneidet Feldhecke

Gemeinsam arbeitet es sich am besten

Einundzwanzig junge Naturschützer trafen sich am Samstag vor Heiligabend zu ihrem letzten Einsatz vor Weihnachten. Bereits im siebten Jahr schneidet die NAJU Kreis Wesel eine mehrreihige Feldhecke an der Grenze zwischen Wesel und Hamminkeln. "Damit ist der erste Schneidezyklus durch", freut sich Einsatzleiter Johannes Kleinherbers. Das heißt, die Hecke ist in kleinen Abschnitten nun einmal vollständig auf den Stock gesetzt worden. Aus ihren Gruppentreffen wissen auch die jüngeren Kinder schon, warum das so gemacht wird. "Kaninchen und Rebhühner brauchen Deckung", meint Niklas und Melvin ergänzt, "und die Bäume zwischendrin bleiben stehen, damit der Habicht einen Ansitz zum Jagen hat". Auch dass Hecken mit Sämereien und Früchten Futter, aber in ihrem dichten Geäst nicht nur Verstecke sondern auch Nistplätze bieten, wissen die Kinder aus dem FF.
Schaut man die gesamte Hecke entlang sieht man, was die NAJU in den vergangenen Jahren hier geleistet hat. Teilweise ist die Hecke frisch "auf den Stock gesetzt", wie man das fachmännisch so sagt, teils ist sie schon wieder fast fünf Meter hoch gewachsen. So muss es auch sein, wenn eine Feldhecke ihre Funktion in der stark genutzten Agrarlandschaft auch weiter erfüllen soll.
Zum Abschluss des Arbeitseinsatzes ludt die gastgebende Familie Flores zu einem leckeren Mittagessen ein. Gulaschsuppe gab es und zur besonderen Freude der Kinder auch noch Schokopudding mit Vanillesauce und Spekulatius.
Da machen die jetzt angebrochenen Weihnachtsferien gleich doppelt Spaß...

 

Text und Bilder: Uwe Heinrich

 

Krafteinsatz zu zweit - Uwe Heinrich

Zu zweit ist man stärker...

 

Es muss nicht immer die Motorsäge sein - Uwe Heinrich

Auch ohne Motorsäge kommt man voran

 

Kurz vor dem Ende (der Hecke) - Uwe Heinrich

Kurz vor Schluss...

Winterfütterung

mehr...

Richtiges Füttern hilft und ist ein Naturerlebnis, aber kein Naturschutz. Erst bei Frost und geschlossener Schneedecke ist gegen richtiges Füttern nichts einzuwenden.

mehr... mehr...

Unsere Sponsoren

Unterstützen auch Sie uns und unsere Arbeit...

Unterstützen auch Sie
uns und unsere Arbeit...

 mehr

 

  

 

 
 Vogel des Jahres 2019

Agrarvogel im Sinkflug - die Feldlerche