NABU Kreisgruppe Wesel
Suchen
 | 
E-Mail senden Aktuelle Seite drucken

 

 

  

 

 

 

 

 


 

 

 

 

NetConMedia Sponsor-Projekt

Wintervogel-Zählung im Kreis Wesel macht Hoffnung

 

Bei der mittlerweile traditionellen NABU-Aktion zur Stunde der Wintervögel haben sich zwischen dem 5. und 7. Januar 765 Vogelfreunde im Kreis Wesel beteiligt.

 

Jung und Alt waren gleichermaßen begeistert bei der NABU-Aktion in Dinslaken dabei.

Foto: Peter Malzbender


In 492 Gärten wurden dabei 16140 Vögel gezählt. Die Aufgabe war, innerhalb einer Stunde den Höchststand der jeweiligen Art, der gleichzeitig anwesend war, zu registrieren und dann an die NABU Zentrale in Berlin zu melden.

 

Platz eins nimmt im Kreis Wesel der Haussperling ein, der mit 2155 Individuen in über 50% dieser Gärten gezählt wurde. Dies sind übrigens 4% mehr für die Art, als im Vorjahr. Der Haussperling ist auch der Vogel, der bundesweit den ersten Rang einnimmt. Interessant ist, dass in Nordrhein-Westfalen die Kohlmeise diesen Platz innehat.


Im Kreis Wesel ist die Kohlmeise mit 2049 Individuen in 94% der Gärten angetroffen worden. Sie hat übrigens damit einen erfreulichen Zuwachs um 71%  gegenüber des Vorjahres bei der Winterzählung erreicht.
Auf Platz vier in unserer Region landet die Amsel mit 1149 Individuen. Sie wurde in rund 92% der von den Vogelfreunden beobachteten Gärten im Kreis Wesel registriert, hat aber als eine der wenigen Arten einen negativen Bestandstrend von -7% zu verzeichnen.

 

Die Amsel landete dieses Jahr auf Rang vier in unserer Region. Foto: Peter Malzbender
 

 

Der Star, Vogel des Jahres 2018, errang Platz 19. Foto: Peter Malzbender

 

Auch der Buntspecht war diesen Winter häufiger anzutreffen. Foto: Peter Malzbender


Das allseits beliebte Rotkehlchen erreicht bei uns den neunten Platz mit 624 Tieren. Der farbenprächtige Federknäuel war in gut 85% der ausgewählten Gärten anzutreffen; mit einem kleinen Bestandsverlust gegenüber des Vorjahres um 3%. Insgesamt ist bei den Arten, die in unseren Gärten zur NABU-Zählaktion beobachtet wurden, ein positiver Trend zu erkennen.
 

Das Rotkehlchen hat bei der Zählaktion Platz 9 erlangt. Foto: Peter Malzbender

 

Dies hat auch die NABU Kindergruppen aus Voerde und Dinslaken bei ihrer Zählaktion erfreut; dazu hatte Biologin Petra Sperlbaum zum Hof Emschermündung eingeladen. Nicht nur die Kiddies, sondern auch Erwachsene Naturfreunde waren voll bei der Sache.

 

Begeistert waren die NABU-Kindergruppen von Biologin Petra Sperlbaum bei der Wintervogel-Zählung dabei.

Foto: Peter Malzbender

 

Biologin Petra Sperlbaum schickte per i-Pad die Zählergebnisse direkt zum NABU nach Berlin.

Foto: Peter Malzbender


„Der Wintervogel-Bestandstrend zeigt leicht nach oben. Das ist sehr erfreulich nach den katastrophalen Ergebnissen vom Vorjahr. Ich bin vehementer Verfechter von Ganzjahresfütterungen, weil unsere Vogelbestände durch die Insektenarmut dringend Unterstützung brauchen.“, sagt Peter Malzbender NABU-Vorsitzender der Kreisgruppe Wesel.

 

Rangliste der beobachteten Vögel 2018 im Kreis Wesel

 

Rang Vogelart Anzahl % der Gärten Vergleich zu 2017
1 Haussperling  2155 52,03% +4%
2 Kohlmeise  2049   94,51%  + 71%
3 Blaumeise  1550 80,89% + 80%
4 Amsel 1149 91,87% - 7%
5 Buchfink 1102 68,7%  + 43%
6 Ringeltaube 930 49,8% + 31%
7 Elster 879 69,31%  + 26%
8 Dohle 660 22,36% + 78%
9 Rotkehlchen  624  85,37% - 3%
10 Rabenkrähe  586 22,36% + 55%


Peter Malzbender

 

Wer die Wintervogel-Bestandserfassung auf Bundes- oder Landesebene detailliert wissen möchte, kann dies hier erfahren.

 

Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...

Winterfütterung

mehr...

Richtiges Füttern hilft und ist ein Naturerlebnis, aber kein Naturschutz. Erst bei Frost und geschlossener Schneedecke ist gegen richtiges Füttern nichts einzuwenden.

mehr... mehr...

Unsere Sponsoren

Unterstützen auch Sie uns und unsere Arbeit...

Unterstützen auch Sie
uns und unsere Arbeit...

 mehr

 

  

 

 
 Vogel des Jahres 2018

Star - G.Dorff

Imitationstalent und Formationskünstler - Der Star