NABU Kreisgruppe Wesel
Suchen
 | 
E-Mail senden Aktuelle Seite drucken

 

 

  

 

 

 

 

 


 

 

 

 

NetConMedia Sponsor-Projekt

Stiftung Büngernsche / Dingdener Heide

Die Stiftung Büngernsche / Dingdener Heide hat die Aufgabe, das Projekt „Dingdener Heide – Geschichte einer Kulturlandschaft“ zu managen und weiterzuentwickeln. Ziel des Projektes ist es, die Veränderung von Landnutzung und Landschaftsbild während der letzten 650 Jahre in der Dingdener Heide erlebbar zu machen.

Als Eigentümerin von über 200 Hektar Grünland- und Waldflächen stellt die Stiftung außerdem deren naturschutzgerechte Bewirtschaftung sicher. Gleichzeitig sorgt sie für eine zielgerichtete Entwicklung der stiftungseigenen Beispielflächen, die den Besuchern einen Blick in die Landschaft vergangener Epochen ermöglichen sollen.

Zur besseren Orientierung und Information im Gebiet hat die Stiftung im Herbst 2015 die Infotafeln und die Wegekennzeichnung am Rundweg durch die Dingdener Heide erneuert und einen Infoflyer herausgegeben.

 

Die modernisierte Homepage www.dingdener-heide.com liefert ergänzende Hintergrundinformationen und aktuelle Hinweise.

Die Stiftung sieht sich in der Verantwortung, eines der wichtigsten Brutgebiete für Wiesenvögel in Nordrhein-Westfalen zu erhalten und weiterzuentwickeln. Klimawandel und Intensivierung der Landwirtschaft fordern sie heraus, deren Grünlandflächen zu optimieren. Folgende Maßnahmen hat die Dingdener Heide Stiftung auf den Weg gebracht:

  • Optimierung des Wassermanagements durch Stilllegung von Entwässerungsgräben und Kaufangebote an Eigentümer von Schlüsselflächen
  • Gelegeschutz von Brutplätzen durch Kauf von mobilen Zäunen und deren fachliche Betreuung
  • Wiederherstellung des Offenland-Charakters durch Gehölzrückschnitte und Ertüchtigung der vorhandenen Blänken

Als Beitrag zur Artenvielfalt hat die Stiftung damit begonnen, die Waldflächen in der Zeitzone Hudewald zu optimieren. Außerdem wird die Erweiterung der Feuchtheide um ca. 6,5 ha im NSG Kleine Dingdener Heide vorbereitet.

 

Die Dingdener Heide ist ein ökologisch sensibles Gebiet und gleichzeitig attraktiv für Naherholungssuchende und Touristen. In diesem Spannungsfeld ist es eine Aufgabe, Informations- und Bildungsangebote für die Besucher zu entwickeln, die das Schützenswerte dieser Landschaft vermitteln und dafür Bewusstsein schaffen. Infrastrukturmaßnahmen sollen dieses Anliegen unterstützen.

 

Vorhaben:

  • Einrichtung neuer Themenrouten als Rundwanderwege und Ausweisung einer Fahrradroute

  • Ausbau des Exkursionsangebotes

  • Schaffung weiterer Parkplätze

Einen Flyer mit weiteren Infos zur Dingdener Heide finden Sie hier.

 

Wer die Umsetzung des Projekts „Dingdener Heide – Geschichte einer Kulturlandschaft“ und die naturschutzgerechte Bewirtschaftung der Dingdener Heide finanziell unterstützen möchte, kann dies durch Zustiftungen oder Spenden auf folgendes Spendenkonto tun:

 

Stiftung Büngernsche/Dingdener Heide
Konto-Nr. 33 29 40
Verbands-Sparkasse Wesel (BLZ 356 500 00)
IBAN: DE40 3565 0000 0000 3329 40
BIC: WELADED1WES

 

 

Kontakt:

Stiftung Büngernsche/Dingdener Heide
c/o Joachim Fuchs
Geschäftsführer
Königsberger Str. 109
47495 Rheinberg

Tel.: +49 (2843) 90 90 977
Fax: +49 (2843) 90 90 978
E-Mail: Joachim.Fuchs@Dingdener-Heide-Stiftung.de

Homepage: www.dingdener-heide.com

 

Winterfütterung

mehr...

Richtiges Füttern hilft und ist ein Naturerlebnis, aber kein Naturschutz. Erst bei Frost und geschlossener Schneedecke ist gegen richtiges Füttern nichts einzuwenden.

mehr... mehr...

Unsere Sponsoren

Unterstützen auch Sie uns und unsere Arbeit...

Unterstützen auch Sie
uns und unsere Arbeit...

 mehr

 

  

 

 
 Vogel des Jahres 2017

Waldkauz (Stryx Aluco) - Peter Kühn

Lautloser Jäger der Nacht - Der Waldkauz