NABU Kreisgruppe Wesel
Suchen
 | 
E-Mail senden Aktuelle Seite drucken

 

 

  

 

 

 

 

 


 

 

 

 

NetConMedia Sponsor-Projekt
Home> Presse> Pressemitteilungen 2017>

NABU auf dem Ritterfest in Voerde

 

Ein lebhaftes Mitmachfest vor allem für Kinder findet seit Jahren in Voerde am Niederrhein statt.

Vor schöner Kulisse des Wasserschlosses werden einmal im Jahr Alltagssituationen der Rittersleute nachempfunden. Natürlich weitgehend kindgerecht. Dazu denken sich die erwachsenen Schausteller auch immer wieder neue Aktionen aus.

 

Burgfräuleins in schmucken Gewändern, edle Rösser und gestandene Kerle in Ritterrüstung trifft man überall auf der Festwiese an. Vornehmlich junge Familien mit Kindern staunen nicht schlecht, was an den vielen Zelten nicht alles zum Mitmachen einlädt. Jungen werkeln gerne kleine Holzschwerter, natürlich mit Hilfe eines „Ritters“. Mädchen basteln sich selbst farbigen Schmuck, oder verzierte Spitzhüte aus Pappe mit Flatterbändern aus Krepp und, und, und …

 

Natürlich standen auch Schaukämpfe mit stumpfen Holzschwertern auf dem Programm. Dabei zeigten die erwachsenen Protagonisten gerne ihre trainierte Geschicklichkeit.Was regelmäßig auch von den Zuschauern mit Applaus bedacht wurde.

 

Das Ritterfest – eine einzige Haudegenveranstaltung? Nein, auf keinen Fall. Das Fest ist ein Treffpunkt für Menschen aus Voerde, Dinslaken und Umgebung, auf dem ihr Nachwuchs einen ausgefallenen Erlebnis- und Spielenachmittag erleben kann. Entsprechend war auch der NABU-Pavillon der Kreisgruppe Wesel am 15. Juli ausgestattet. Norma Heldens und Marie Tscherner von der Geschäftsstelle Wesel hatten sich für die Kinder allerlei Mitmachaktionen ausgedacht. Insbesondere das Bemalen und Basteln von Eulenmasken waren sehr beliebt.

 

Der NABU-Stand war fast immer von Kindern belagert. Ein weiteres Highlight waren wieder einmal die gefiederten Stars aus der NABU-Auffangstation für Greifvögel und Eulen. Uhu, Schleiereule, Wanderfalke, Bussard und Co. fesselten Groß und Klein gleichermaßen. Die zahmen Vögel sind alle Handaufzucht, die nur bei lehrpädagogischen Veranstaltungen gezeigt werden. Die verletzten Greifvögel und Eulen, die in die Auffangstation gebracht werden, kommen natürlich niemals zum Einsatz. Die Wildvögel werden in Wesel-Blumenkamp wieder gesund gepflegt und dann in die Freiheit entlassen. Die junge, angehende Falknerin Lucie Schweigel vom NABU begeisterte beim Ritterfest mit ihren Greifvogel-Ausführungen sehr viele Besucher.

 

 

 

 Die zahme Schleiereule Hedwig war wieder der Star.

 Foto: Peter Malzbender
 

 

 

 Am Basteltisch war stets Hochbetrieb.

 Foto: Peter Malzbender
 

 

 

Lucie Schweigel mit Uhu Paula.

 Foto: Peter Malzbender
 

Artikel von Peter Malzbender, Juli 2017

Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...

Winterfütterung

mehr...

Richtiges Füttern hilft und ist ein Naturerlebnis, aber kein Naturschutz. Erst bei Frost und geschlossener Schneedecke ist gegen richtiges Füttern nichts einzuwenden.

mehr... mehr...

Unsere Sponsoren

Unterstützen auch Sie uns und unsere Arbeit...

Unterstützen auch Sie
uns und unsere Arbeit...

 mehr

 

  

 

 
 Vogel des Jahres 2017

Waldkauz (Stryx Aluco) - Peter Kühn

Lautloser Jäger der Nacht - Der Waldkauz