NABU Kreisgruppe Wesel
Suchen
 | 
E-Mail senden Aktuelle Seite drucken

 

 

  

 

 

 

 

 


 

 

 

 

NetConMedia Sponsor-Projekt

Sieben Bienestöcke auf NABU Streuobstwiese gestohlen

 Bunte Bienenstöcke

 Bienenstöcke einfach und bunt - liebevoll bemalt von den Kindern einer Grundschule.

 Foto: Sylvia Oelinger
 

In der Nacht vom 15. auf den 16. Oktober stahlen Unbekannte insgesamt sieben Bienenstöcke mit Bienenvölkern von der NABU Streuobstwiese in Orsoy. Darunter ein Bienenstock der Gemeinschaftsgrundschule Budberg-Orsoy, der durch seine liebevolle Bemalung durch die Erstklässler besonders auffällig ist. Der Imkerverband Rheinland, zahlreiche Leser der Facebookseite NABU Rheinberg sorgten mit mehr als 6000 Klicks für eine schnelle Verbreitung. Nach Bekanntgabe in der Tagespresse folgte eine Welle der Hilfsbereitschaft.

 

 

 Spende Heuvel

 Bernhard Heuvel (rechts im Bild) spendete einen neuen Bienenstock.

 Foto: Sylvia Oelinger

 

Spontan spendete Bernhard Heuvel, Imker aus dem Nachbarort, für die Kinder der Grundschule Orsoy einen neuen Bienenstock

 

 

 Spende Nühnen

 Eine Spende von Heinz Nühnen.

 Foto: Sylvia Oelinger

 

Heinz Nühnen, Imker im Ruhestand, weiß seine letzten Lieblingstücke, eine Bienenschleuder, zwei Bienenstöcke und zahlreiches Zubehör durch seine Spende an den NABU Rheinberg nun in guten Händen. Er schaffte damit die Grundlage dafür, dass nun auch die Erstklässler der Gemeinschaftsgrundschule am Standort in Budberg einen Bienenstock betreuen können.

 

 

 Spendenübergabe

 Spendenübergabe vom Bündnis 90/Die Grünen.

 Foto: Sylvia Oelinger

 

Bündnis 90/Die Grünen aus Rheinberg ermöglichten mit ihrer Spende die Anschaffung eines weiteren Bienenvolkes, das nun auch dieser Bienenstock mit Leben füllt.

 

 

 Kinder beim Imker

 Wissbegierige Kinder beim Imkern.

 Foto: Sylvia Oelinger

 

Ziel der Naturerlebnispädagogin und Grundschullehrerin, Dr. Maria Gerlach, selbst NABU-Mitglied ist es, zusammen mit dem NABU Rheinberg und den Imkern Ulrike Reimann und Peter Schöttler, die Erstklässler beider Schulstandorte nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch an die Lebensweise von Bienen heranzuführen und deren Bedeutung im Zusammenspiel zwischen Mensch und Natur zu vermitteln. Lerneifer und Betreuung, können dann mit der ersten Honigernte im Frühjahr abgerundet und belohnt werden.

 

Der NABU Rheinberg sagt DANKE!

 

Artikel von Sylvia Oelinger, November 2016
 

Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...

Winterfütterung

mehr...

Richtiges Füttern hilft und ist ein Naturerlebnis, aber kein Naturschutz. Erst bei Frost und geschlossener Schneedecke ist gegen richtiges Füttern nichts einzuwenden.

mehr... mehr...

Unsere Sponsoren

Unterstützen auch Sie uns und unsere Arbeit...

Unterstützen auch Sie
uns und unsere Arbeit...

 mehr

 

  

 

 
 Vogel des Jahres 2017

Waldkauz (Stryx Aluco) - Peter Kühn

Lautloser Jäger der Nacht - Der Waldkauz