NABU Kreisgruppe Wesel
Suchen
 | 
E-Mail senden Aktuelle Seite drucken

 

 

  

 

 

 

 

 


 

 

 

 

NetConMedia Sponsor-Projekt

Turmfalken in unserm Naturschutz-Zentrum

 

Erster Bruterfolg im Turmfalkennistkasten aufgehängt an einem Strommast

   

 

Nisthöhle für den Turmfalken

Mit der Wahl zum Vogel des Jahres 2007 hatten wir den Wunsch dem Turmfalken eine Nistmöglichkeit  mit Hilfe eines Strommastes auf unserem Gelände anzubieten.

 

 

 

Eine entsprechende Anfrage an das örtliche Stromversorgungsunternehmen, Energie Wasser Niederrhein GmbH (Enni), wurde positiv entschieden. Das Unternehmen spendete uns nicht nur einen 12 Meter langen Strommast sondern sorgte auch dafür, dass er im Januar 2008 aufgestellt werden konnte.

 

 

 

 

  

Lebensraum und Fortpflanzung

Der Turmfalke ist eine sehr anpassungsfähige Art. Er kommt vor in der Kulturlandschaft mit Feldgehölzen oder Waldrändern mit freien Flächen zum Jagen aber auch in Stadtlandschaften.

 

 

Hier fehlt es dem Turmfalken zunehmend an Nistplätzen, da Nistmöglichkeiten an geeigneten Gebäuden bei Sanierungen  häufig verschlossen und Kirchtürme oftmals von außen unzugänglich gemacht werden.

 

  

Nach 4 Jahren des Wartens und Beobachtens hat nun ein Turmfalkenpaar das Nistangebot auf unserem Gelände entdeckt und wir konnten nun die Aufzucht von 3 jungen Falken (Gelege bis zu 6 Eiern) verfolgen. In dieser Zeit sind die aufschlussreichen Bilder von der Fütterung in diesem Frühjahr entstanden (meist Mäuse, weniger Maulwürfe).

 

  

Nun hoffen wir, im nächsten Jahr wieder die spannende Aufzucht eines Turmfalkenpaares auf dem Gelände des Naturschutz-Zentrums verfolgen zu können.

  


Das Gelände

Die NABU-Ortsgruppe Moers/Neukirchen-Vluyn unterhält in Neukirchen-Vluyn an der Tersteegenstr. ein Gelände von rd. einem Hektar, dass als Naturschutz-Zentrum bekannt ist.

Hier findet man 2 Teiche, Obstwiese, Trockenmauer, Schmetterlingshaus, Terrarienanlage, Lehrbienenstand des örtlichen Bienenzuchtvereins und seit neuestem einen 200 m² großen Kräutergarten. Das Gelände steht auch Schulen für den praktischen Biologieunterricht zur Verfügung. Darüber hinaus bieten wir Führungen für Kindergärten und Grundschulen in der Zeit von April bis zu den Sommerferien an, die sehr gut angenommen werden. Für Interessierte besteht die Möglichkeit das Gelände jeden Dienstag zwischen 15 und 17 Uhr zu besichtigen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...

Winterfütterung

mehr...

Richtiges Füttern hilft und ist ein Naturerlebnis, aber kein Naturschutz. Erst bei Frost und geschlossener Schneedecke ist gegen richtiges Füttern nichts einzuwenden.

mehr... mehr...

Unsere Sponsoren

Unterstützen auch Sie uns und unsere Arbeit...

Unterstützen auch Sie
uns und unsere Arbeit...

 mehr

 

  

 

 
 Vogel des Jahres 2017

Waldkauz (Stryx Aluco) - Peter Kühn

Lautloser Jäger der Nacht - Der Waldkauz