NABU Kreisgruppe Wesel
Suchen
 | 
E-Mail senden Aktuelle Seite drucken

 

 

  

 

 

 

 

 


 

 

 

 

NetConMedia Sponsor-Projekt

Ehrenamtliche Helfer 2011

Artikel im Naturspiegel, Heft 80, 1-2011

Heute möchten wir Sie gerne wieder über die aktuelle Situation der NABU-Bildungswerkstatt NATUR informieren – wie viele Einrichtungen sind dabei, wo im Kreis Wesel finden Veranstaltungen statt und welche Veranstaltungen wurden bereits durchgeführt?

Bildungswerkstatt NATUR_Opa mit Kind_4025Wir berichteten im Heft 1-2010 bereits über unsere Honorarkräfte der NABU-Bildungswerkstatt NATUR. Das Konzept des Projektes basiert darauf, dass 50% der geplanten Veranstaltungen durch ehrenamtlich tätige NABU-Aktive abgedeckt werden. Viele Aktive erklärten sich sofort bereit, die Bildungswerkstatt zu unterstützen und ihren über Jahre erworbenen Erfahrungsschatz an Kinder weiterzugeben. Sie sind mit Spaß und Freude dabei: ob Nistkästenbau, Fledermauswerkstatt, Abenteuer Naturerlebnisgarten, Greifvögel, Igel bis hin zum Regenwurm usw. ist auch hier das Angebot sehr vielfältig. Daher möchten wir in dieser Ausgabe beispielhaft ein paar Eindrücke/Einblicke in diese Veranstaltungen geben. Denn ohne das Engagement der ehrenamtlichen Referenten des NABU würde das Projekt nicht das sein, was es ist: ein gelungenes Pilotprojekt für Kinder ... und unsere Zukunft.

 

Die Einrichtungen - unsere Kooperationspartner

Seit Beginn der NABU-Bildungswerkstatt NATURim Jahr 2009 liegen dem NABU-Kreisverband Wesel über 50 Kooperationsverträge mit Kindergärten und Familienzentren aus dem ganzen Kreisgebiet vor. Wie wir bereits berichteten, können Kindergärten und Familienzentren unterschiedlicher Träger eine Naturerlebnisveranstaltung pro Jahr kostenlos in Anspruch nehmen. Gefördert wird das Projekt vom Kreis Wesel. Die Auswahl einer passenden Veranstaltung wird gemeinsam getroffen. Wenn möglich, findet das Angebot auf dem Kindergartengelände statt, um so Kinder für die Natur in ihrer direkten Umgebung zu sensibilisieren und den Wiedererkennungswert zu fördern. Die Erzieher der Kindergärten/Familienzentren begleiten in der Regel die NABU-Bildungsarbeit und freuen sich über neue Anregungen/Impulse.Bildungswerkstatt NATUR_Opa mit Kind_4026

 

Überall im Kreis Wesel ...

Die Veranstaltungen finden in 13 Städten und Gemeinden am Niederrhein im Kreis Wesel statt. Vor allem dort, wo aktive NABU-Gruppen vor Ort tätig sind. Schwerpunkte der durchgeführten Veranstaltungen liegen in den Städten/Gemeinden Wesel, Dinslaken, Voerde, Moers, Alpen, Hamminkeln und weitere.

 

Veranstaltungen in 2010 ...
 

Über 50 verschiedene Themenangebote bietet die Bildungswerkstatt an. Wenn es um einzelne Tiergruppen geht, liegt das Thema „Spinne“ auf Platz 1, gefolgt von „Greifvogel“, „Igel“, „Fledermaus“ und „Tiere im Bach“. Aber auch ganz andere Themen wie „Klettermax und Schaukelfee“ für bewegungsfreudige Kinder (mobile Seilkonstruktionen in der Natur) sowie „Wie kommt der Apfel in die Flasche“ und „Faszinierende Wildkräuter“ oder „Papierschöpfen“ sind beliebte Angebote.

Aktuell können wir für das Jahr 2010 bisher 54 durchgeführte Veranstaltungen verzeichnen. Auch für das kommende Jahr sind bereits Veranstaltungen gebucht.

 

Ein paar Einblicke ...

Im Hinblick auf die ehrenamtlich durchgeführten Veranstaltungen wird das Thema „Greifvogel“ am häufigsten von den Einrichtungen gebucht. Einen Ausflug in die Greifvogelstation nach Wesel bietet ein unvergessliches Erlebnis für Kinder und Erzieher: die Anfahrt erfolgt mit eigenen PKWs oder auch mit dem Reisebus. Am Eingang der Schillkaserne empfängt Karl-Heinz Peschen, Leiter der Greifvogelstation, die wissbegierige Gruppe. Berührungsängste kennen Kinder nicht – die Tiere können unter professioneller Anleitung des erfahrenen Falkners berührt und – aus der Nähe erlebt werden. Wie und warum jagt der Vogel in der Natur? Diese und weitere Fragen werden von „Buddy“ Peschen gerne beantwortet. Wann hat man schon mal die Gelegenheit solch ein Tier hautnah zu erleben? Die NABU-Bildungswerkstatt NATUR macht es möglich.

In dem Projekt sind inzwischen auch viele Familienzentren involviert. Hier besteht oft der Wunsch nach einem aktiven Vater-Kind-Angebot. Für viele eine optimale Lösung: die „Nistkästenbau“-Veranstaltung. Sägen, schleifen, bohren – das alles lässt kleine (und große!) Männerherzen höher schlagen. Aber hier geht es nicht nur um die Geschicklichkeit im Umgang mit Werkzeug und Holz sondern auch um Wissensvermittlung rund um unsere heimischen Singvögel. So ganz „nebenbei“ erklären Gerd Böllerschen und seine Helfer viele interessante und spannende (und ausgefallene) Geschichten aus dem Alltag der gefiederten Tiere.

 

Ebenfalls ein gefragtes Thema: die „Fledermauswerkstatt“

Werner Fellmann, Fachmann in Sachen fliegender Säugetiere begeistert Kinder mit dem spannenden Thema. Wer sieht mit den Ohren und fliegt mit den Händen? Mit viel Neugier wird das Rätsel von allen gemeinsam gelöst. Biologie und Verhalten der Fledermaus kann kindgerecht vermittelt werden - dies beweist Werner Fellmann in seinen Veranstaltungen, die immer mit kleinen Mitmachaktionen spielerisch abgerundet werden.

Bildungswerkstatt NATUR_P1000429_Fellmann 

Unsere ehrenamtlich aktiven NABU-Referenten

In diesem Artikel wurden nur einige wenige ehrenamtlich Aktive genannt. Wir möchten uns auch ebenso bei allen Anderen herzlich bedanken, die die Bildungswerkstatt bereits tatkräftig mit viel Herz und pädagogischem Know-how unterstützen.
In meiner Funktion als Organisatorin der Bildungswerkstatt NATUR bin ich begeistert, mit wie viel Engagement und Freude die Referenten in Einrichtungen gehen und auf persönliche Art und Weise ihr Thema vermitteln. Sie profitieren von ihrem langjährigen Erfahrungsreichtum und können somit viele spannende Episoden aus dem Leben erzählen. Oftmals nehmen die Referenten weitere Fahrten auf sich, um aktiv die Bildungswerkstatt zu unterstützen. Vielen Herzlichen Dank!!!

 

Ein Beitrag von Helga Westerhuis, erschienen im Naturspiegel, Heft 80, 1-2011

 

Winterfütterung

mehr...

Richtiges Füttern hilft und ist ein Naturerlebnis, aber kein Naturschutz. Erst bei Frost und geschlossener Schneedecke ist gegen richtiges Füttern nichts einzuwenden.

mehr... mehr...

Unsere Sponsoren

Unterstützen auch Sie uns und unsere Arbeit...

Unterstützen auch Sie
uns und unsere Arbeit...

 mehr

 

  

 

 
 Vogel des Jahres 2017

Waldkauz (Stryx Aluco) - Peter Kühn

Lautloser Jäger der Nacht - Der Waldkauz