NABU Kreisgruppe Wesel
Suchen
 | 
E-Mail senden Aktuelle Seite drucken

 

 

  

 

 

 

 

 


 

 

 

 

NetConMedia Sponsor-Projekt

NABU-Gruppe Alpen

  

Kontakt

Christian Chwallek
Am Feldrain 1a, 46519 Alpen
Telefon 0 28 02 - 80 427, Mobil 0172-30 50 359
christian.chwallek (at) web.de
 

 

Treffpunkt

Jeden ersten Dienstag im Monat um 19:30 Uhr

in der Gaststätte Burgschänke, Burgstraße 32-34, 46519 Alpen.

 

 

NABU-Gruppe Alpen startet Foto-Wettbewerb zu

"Streuobstwiesen am Niederrhein"

Passend zur Blütezeit der heimischen Obstbäume schreibt der NABU Alpen einen Wettbewerb  „Streuobstwiesen am Niederrhein“ in den drei Kategorien Foto, Video/Multimedia und Malerei aus. Zwar sind am Niederrhein die durch hochstämmige Obstsorten geprägten Streuobstwiesen noch recht zahlreich vorhanden, jedoch gehören sie zu den am stärksten gefährdeten Biotopen Mitteleuropas und stehen auf der Roten Liste der Biotoptypen. Streuobstwiesen verfügen über eine herausragende Artenvielfalt mit über 5000 Tier- und Pflanzenarten und über eine Sortenvielfalt von über 3000 Obstsorten allein in Deutschland.

 

Diese den niederrheinischen Kulturraum prägende Landschaftselemente stärker in den öffentlichen Blick zu nehmen ist nicht nur für Naturschutz sondern auch  für Regionalvermarktung  und umweltfreundlichen Tourismus  von großer Bedeutung. In diesem Zusammenhang wir zurzeit auch an dem  Projektkonzept  „Streuobstwiesen-Kapitale“ gearbeitet, für das eine Förderung aus dem EU-Programm der LEADER-Region“ Niederrhein: natürlich lebendig!“  beantragt werden soll.

 

Im Vorfeld zu diesem geplanten Projekt in der LEADER-Region“ Niederrhein: natürlich lebendig!“  geht der NABU Fotowettbewerb nun an den Start. Deshalb sollten die Motive in den drei Kategorien Foto, Video/Multimedia, Malerei  möglichst auch aus den Kommunen der LEADER-Region Alpen, Rheinberg, Sonsbeck und Xanten stammen. Beiträge aus dem Jahreszyklus  der Streuobstwiese wie Obstbaumblüte oder Ernte können per Mail an: christian.chwallek@nabu-nrw.de oder per Post an die NABU Alpen Adresse: Am Feldrain 1a in 46519 Alpen eingereicht werden. Mit dem Einsenden der Beiträge erteilen die Teilnehmer ihr Einverständnis für eine zukünftige Nutzung durch den NABU.

 

Einsendeschluss ist der 31.08.2016, so dass auch der Aspekt der Obsternte noch berücksichtigt werden kann. Die Prämierung der Siegerbeiträge erfolgt auf dem diesjährigen 4. Alpener Streuobstwiesenfest am Sonntag, 25.09. Dort werden auch die eingereichten Beiträge in einer Ausstellung präsentiert. Die hochkarätige Jury setzt sich zusammen aus NABU, Niederrheinisch-Westfälischem Streuobstwiesenverein, Fotojournalisten, Alpener Künstlergemeinschaft und Bürgermeistern der Kommunen der LEADER-Region.

Es winken hochwertige Preise wie Obstbaumpatenschaften, Fachliteratur  und kulinarische Köstlichkeiten.

 

Wir bitten jedoch eindringlich darum, Streuobstwiesen möglichst nicht bzw. nur im Rahmen einer Führung zu betreten.  Zum einen sind die Eigentümer verständlicherweise über ungebetene Besucher nicht unbedingt erfreut, zum anderen sind diese Wiesen Rückzugsraum für viele, meist selten gewordene Tier- und Pflanzenarten.

 

 

Naturschutz vor Ort

 

Ratsbongert

Auf dem rund 8.000 m² großen ehemaligen Stoppelacker zwischen der Weseler Straße (B 58) und dem Mittelweg wird es bald richtig grün. Im Ratsbongert werden mit Ihrer Hilfe bis zu 100 Bäume verschiedener alter Obstsorten gepflanzt. Es locken gut riechende Blüten und wohlschmeckende Früchte mit klingenden Namen: Rote Sternrenette, Goldparmäne, Clapps Liebling und andere alte Sorten.

 

Sie können die Patenschaft über einen der Bäume übernehmen.

mehr... mehr...

 

 

 

 

Landschaftliche Besonderheiten:

Die Bönninghardt verfügt über Wälder mit großen Beständen von Edelkastanien. Kastanien als Hausbäume sind in ihrer Vielfalt und Dichte Deutschlandweit einzigartig.

mehr... mehr...

 

Schwalbenfreundliches Rathaus Schwalbenfreundliches Rathaus


PDF-Datei Ratsbongert Alpen - Flyer

Nistkästen-Verkauf

mehr...

Nistkästen für verschiedene Vogelarten können jederzeit aufgehängt werden. Wir bieten die besonders stabilen und atmungsaktiven Vogelhäuser der Firma Schwegler aus Holzbeton an.

mehr... mehr...

Unsere Sponsoren

Unterstützen auch Sie uns und unsere Arbeit...

Unterstützen auch Sie
uns und unsere Arbeit...

 mehr

 

  

 

 
 Vogel des Jahres 2017

Waldkauz (Stryx Aluco) - Peter Kühn

Lautloser Jäger der Nacht - Der Waldkauz